Cyberoam UTM

Cyberoam Unified Threat Management-Geräte bieten Unternehmen von großen Konzernen bis zu kleinen Büros und Zweigstellen umfassende Sicherheit. Mehrere Sicherheitsfunktionen, die über eine einzige, auf Layer 8 identitätsbasierte Plattform integriert sind, sorgen für einfache und dennoch sehr leistungsstarke Sicherheit.

Übersicht der Cyberoam Features

  • Stateful Inspection Firewall
  • VPN (SSL VPN & IPSec)
  • Intrusion Prevention System (IPS)
  • Anti-Virus & Anti-Spyware
  • Anti-Spam
  • Web Filtering
  • Bandwidth Management
  • Application Visibility & Control
  • 3G / WiMAX Connectivity
  • IM Archiving & Controls
  • Multiple Link Management
  • On-Appliance Reporting
  • IPv6 Ready
  • Wi-Fi Appliances

Kontrollmechanismen für Sicherheitsrichtlinien, die auf Benutzeridentität basieren

 

cyberoam-layersDie Layer 8 Technologie von Cyberoam behandelt die Benutzeridentität als die 8. Schicht oder den MENSCHLICHEN Layer im Protokollstack. Sie verbindet die Benutzeridentität mit Sicherheit und bringt Unternehmen dadurch einen Schritt weiter als gewöhnliche Lösungen, die die Sicherheit mit unbeweglichen IPAdressen verknüpfen. Die Layer 8 Technologie funktioniert mit jeder anderen Sicherheitsfunktion von Cyberoam, damit identitätsbasierte Richtlinien erstellt werden können.

Die Multi-Core-Technologie von Cyberoam ermöglicht die parallele Verarbeitung aller Sicherheitsfunktionen, um Sicherheit ohne Beeinträchtigung der Performance zu gewährleisten. Die zukunftssichere Extensible Security Architecture (ESA) bietet eine Sicherheitsplattform, die mit den zukünftigen Sicherheitsanforderungen eines Unternehmens wachsen kann, ohne die Systemperformance zu beeinträchtigen. ESA unterstützt Funktionserweiterungen, die schnell entwickelt und mit minimalem Aufwand bereitgestellt werden können. Cyberoam Next-Generation Firewalls (NGFW) mit der auf Layer 8 identitätsbasierten Technologie bieten eine intelligente und funktionsreiche Lösung für Unternehmen. NGFWs bieten umfassende Sicherheitskontrolle von L2-L8 für Sicherheit, die auch zukunftssicher ist.

 

Firewall

Von Layer 1 bis Layer 8 (menschlicher Layer) – Die Stateful Inspection Firewall von Cyberoam UTM implementiert Richtlinien, die auf dem physikalischen Layer 1 bis zum Anwendungslayer 7 und dem menschlichen Layer 8 mit Benutzeridentität basieren und auch Quell- und Zielzonen, IP-Adressen und Anwendungen umfassen. Unternehmen können dadurch den Zugriff durch externe Benutzer wie Kunden und Partner, interne LAN-Benutzer und Mitarbeiter außerhalb des Perimeters (mobile Benutzer und Telearbeiter) auf Netzwerkressourcen basierend auf Benutzeridentität, Arbeitsprofil und Zugriffsanforderungen auf bestimmte Anwendungen steuern. Die Lösung bietet außerdem identitätsbasierte Sicherheit in dynamischen WLAN- und DHCP-Umgebungen und bei gemeinsam genutzten Endpunkten.

VPN

Cyberoam UTM bietet VPNC-zertifizierte IPSec und SSL VPN über die UTM-Geräte, um einfach zu verwaltenden und sicheren Remote-Zugriff mit hoher Geschäftsflexibilität bereitzustellen und gleichzeitig die Anschaffungs- und Betriebskosten zu senken, die mit der Bereitstellung dedizierter VPN-Geräte verbunden sind.

IPS

Cyberoam bietet ein erweitertes Intrusion Prevention System (IPS), das über tausende Signaturen verfügt, die mit Richtlinien auf dem menschlichen und Anwendungslayer angewendet werden können, damit Angriffe, Missbrauch durch IM- und P2P-Programme, Backdoor-Angriffe und andere Malware automatisch erkannt und unterdrückt werden können. Das IPS von Cyberoam verfügt über Funktionen für HTTP Proxy-Signaturen und benutzerdefinierte Signaturen, um benutzerdefinierten Schutz anbieten zu können, der die einmaligen Sicherheitsanforderungen jedes Unternehmens erfüllt.

Erweiterte Netzwerksicherheit

Cyberoam bietet erweiterte Funktionen für Netzwerksicherheit, um unterbrechungsfreie Geschäftsabläufe, schnellere Hochfahrzeiten, besseren Durchsatz und schnelles Netzwerkwachstum zu liefern und die Sicherheits- und Compliance-Vorschriften mithilfe der folgenden Funktionen zu erfüllen:

  • Hohe Verfügbarkeit mit Stateful Failover
  • Dynamisches Routing
  • Mehrere VLAN-Zonen, um Gruppen basierend auf Arbeitsprofilen an verteilten Standorten erstellen zu können
  • Funktionen für virtuelle Hosts, um sicheres Hosting von Diensten innerhalb von LANs und DMZs bereitstellen zu können
  • Zentralisierte Verwaltung und Protokollierung / Berichterstattung

 

Weitere Informationen finden Sie hier
Quelle: © Cyberoam

Support