Windows Server 2022 ist verfügbar

Windows Server 2022 ist verfügbar

Windows Server 2022 ist verfügbar – Microsoft hat alle Versionen von Windows Server 2022 veröffentlicht. Für die neue Server Version von Microsoft sind folgende Versionen verfügbar: Windows Server 2022 Standard, Datacenter und Datacenter Azure Edition. Das neue Server-Betriebssystem soll sich wieder verstärkt an Kunden bzw. Unternehmen richten, die das Betriebssystem lokal installieren wollen und möglichst wenig Verbindung mit der Microsoft-Cloud einrichten möchten.

Advertisement

Windows Server 2022 ist verfügbar

Der Support von Windows Server 2022 ist für 10 Jahre gewährleistet. Der Mainstream-Support endet am 13. Oktober 2026, der Long Term Support hingegen zum 14. Oktober 2031. Die neue Version ist als ISO-Image verfügbar und kann ab sofort heruntergeladen werden. Microsoft stellt das Betriebssystem für 180 Tage lang kostenlos zur Verfügung. So können Administratoren das System testen und ausprobieren.

Das neue System kommt ohne großen Fokus auf Cloud-Integration. Zwar ist das durchaus möglich in Verbindung mit Azure aber man konzentriert sich auf On-Premise Serverrollen wie beispielsweise Webserver, Fileserver, Domänencontroller, DNS-Server. Wie The Register herausgefunden hat, meldet sich das System als 21H2.

Advertisement

Windows Server 2022 basiert auf Windows 10

Der neue Windows Server 2022 basiert also auf Windows 10 und dessen Benutzeroberfläche. Wird das OS (Operation System) mit GUI-Modul ausgeführt, also mit grafischer Oberfläche, präsentiert sich entsprechend das bekannte links angeordnete Startmenü von Windows 10. Das überarbeitete Design von Windows 11 ist nicht zu finden. Zudem kommt statt Microsoft Edge Chromium-Edge zum Einsatz.

Advertisement

Mehrere neue Serverrollen werden vorhanden sein, beispielsweise unterstützt das neue Betriebssystem DNS-over-HTTPS und eine AES-256-GCM/CCM-Verschlüsselung für Server Message Block (SMB). Nested Virtualization wird nur bei Intel- und AMD-Prozessoren unterstützt. Hyper-V kann in einer virtuellen Maschine gehostet werden. Weitere Funktionen mit dem Fokus auf IT-Sicherheit sollen ebenfalls vorhanden sein. Mit Secured-Core Server soll der Server auf Hardware-, Firmware- und Betriebssystemebene geschützt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auch hier.
Virenschutz für Windows Server? Vertrauen Sie auf den Marktführer und sichern Sie Ihre Systeme effizient ab.

Bewerten Sie diesen Beitrag:
[Gesamt: 3 Durchschnitt: 5]
Advertisement

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print

Das könnte Sie auch interessieren:

Kernel-Lücke in Windows
Microsoft

Kernel-Lücke in Windows

Kernel-Lücke in Windows – Mircrosoft hat am Patchday im Oktober zahlreiche Updates für .NET Core, Dynamics, Edge, Exchange Server, Office, Share Point, System Center Operations

Weiterlesen »