iKomm IT SECURITY BLOG

  • Blog der iKomm GmbH - Aktuelle Neuigkeiten zu IT Security Themen und Produkten

seppmail-version

SEPPmail Version 11 veröffentlicht

 iKomm  

Jun25
SEPPmail Version 11 veröffentlicht – SEPPmail hat vor einige Tagen die neue Version 11 vorgestellt und veröffentlicht. Gestern gab es bereits den ersten Patch dafür mit der Versionsnummer 11.0.1. Mit der Version 11 wurden zahlreiche Änderungen vorgenommen.  SEPPmail Version 11 und hier die wichtigsten Neuerungen: SEPPmail Version 11 Major changes: – New policy editor features and ordering support– Improved spoofing detection– GINA GUI security hardening– D-TRUST MPKI– DKIM support Adminstration: – Prevent creation of wildcard

ESET ESA Neues Feature SelfEnrollment

ESET ESA Neues Feature SelfEnrollment

 iKomm  

Jun14
ESET ESA Neues Feature SelfEnrollment – Mit der Veröffentlichung der neuen ESET Secure Authentication (Version 2.8.20) steht Nutzern nun eine Self Enrollment-Funktion zur Verfügung. Hiermit können Authentifizierungs-Token durch den Nutzer selbst ausgerollt werden. Bisher war hierfür eine in den Benutzerdaten des Active Directory hinterlegte Mobilnummer notwendig. Ab sofort kann jeder User das Token durch einen QR-Code selbst in seine ESA-App einspielen. Wussten Sie schon, dass Sie für die Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht länger auf zwei Apps angewiesen

apptec ikomm msp

Apptec MDM kleine Preiserhöhung

 iKomm  

Jun07
Apptec iKomm MSP – Neues aus dem Hause Apptec. Der Schweizer Hersteller hat zum 01 Juni 2019 seine Preise um einen kleinen Prozentsatz erhöht. Trotz der Preiserhöhung erhalten Sie mit Apptec Mobile Device Management ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Die iKomm GmbH ist als Managed Security Provider dennoch von der neuen Preisliste betroffen und deshalb erhöhen wir den Preis für unser Apptec iKomm MSP Starter Pack. Die bereits abgeschlossenen Verträge sind von der Erhöhung zunächst nicht betroffen.  

Kaspersky Endpoint Security 11.1.1.126

Kaspersky Endpoint Security 11.1.1.126 verfügbar

 iKomm  

Jun05
Kaspersky Endpoint Security 11.1.1.126 – Am 3 Juni hat Kaspersky Labs den kommerziellen Release der neuen Endpoint Security 11 veröffentlicht. Die vollständige Versionsnummer lautet: Kaspersky Endpoint Security 11.1.1.126. Die neue Version ist derzeit nur auf Englisch und Russisch verfügbar. Die deutsche Version wird in den nächsten Tagen folgen.  Die Version beinhaltet folgende Neuerungen: Volle Unterstützung von Windows 10 May 2019 Update (19H1) In der Gerätekontrolle können neu auch für MTP-Geräte Berechtigungen definiert werden. Zudem wurden

Kaspersky Security for Windows 10.1.2

Kaspersky Security 10.1.2 für Windows Server verfügbar

 iKomm  

Mai29
Die Kaufversion von Kaspersky Security 10.1.2 für Windows Server wurde am 7. Mai 2019 veröffentlicht. Die vollständige Versionsnummer ist 10.1.2.996. Kaspersky Security 10.1.2 für Windows Server (früher „Kaspersky Anti-Virus für Windows Server Enterprise Edition“) ist eine Lösung zum Schutz von Unternehmensservern und Datenspeichersystemen. Der Schutzbereich und die Verfügbarkeit von Funktionskomponenten hängen vom Lizenztyp ab. Download KSWS 10.1.2 Download Plugin für KSC Kaspersky Security for Windows Server 10.1.2 Erfahren Sie mehr über die neue Version von Kaspersky Security 10.1.2 für Windows Server: Neuerungen Die Programmtreiber wurden optimiert, damit sie mit Updates für das Betriebssystem Windows Server 2019 kompatibel sind. Das Programm blendet

seppmail-version

SEPPmail Update Version 10.1.8

 iKomm  

Mai27
SEPPmail hat am 23.05.19 eine neue Version als Update bereitgestellt. Die neue Version 10.1.8 enthält einige Änderungen und Fixes an der vorhandenen Firmware. Hier eine Übersicht über die Änderungen: – Allow creating users with a previous user ID but different mail address– Special variable $from in LDAP functions now replaces correctly with empty envelope sender– Correctly disable SNMP R/W community when no password was set– Do not show logs for customer admins without managed domains–

Fudo Security Advanced Training

 iKomm  

Mai17
In den vergangenen Tagen waren unsere Top Fudo Security Spezialisten Herr Warta und Herr Martin für ein Advanced Training Workshop wieder in Warschau, Polen unterwegs. Die Version PAM 3.11 wurde dabei sehr detailliert unter die Lupe genommen und mit den Technikern von Fudo Security besprochen und getestet. Das Advanced Training hat uns bzw. unseren Spezialisten wieder neue Erkenntnisse und Szenarien hervorgebracht. Insgesamt eine erfolgreiche Reise zum Headquarter von Fudo Security. Wir bedanken uns für die

Schädliche Bewerbungen im Umlauf!

 iKomm  

Mai14
Getarnt als professionell gestaltete Bewerbungsmail mit verschlüsseltem Anhang verbreitet sich grade ein noch nicht identfizierter Virus. Das meldetet das Hornetsecurity Security Lab. Achten Sie auf E-Mails mit dem Betreff “Bewerbung auf Ihre Stellenausschreibung” oder “Bewerbung auf die aktuelle Jobausschreibung” und einem Anhang, welcher verschlüsselt ist. Zum Öffnen des Dokuments wird ein Passwort im Anschreiben der E-Mail mitgesendet. Durch die verschlüsselte .pdf, .doc oder zip-Datei versuchen Cyberkriminelle lokale Virenscanner zu umgehen, da der enthaltene Schadcode dadurch “versteckt” wird. Mit der Entschlüsselung

Wenn Ihr Unternehmen zum Spam-Verteiler wird

 iKomm  

Mai07
Vor nicht allzu langer Zeit kam ein großes brasilianisches Unternehmen auf der Suche nach Hilfe bei der Analyse eines Vorfalls auf uns zu. Das Kernproblem in diesem Fall war, dass Cyberkriminelle damit begonnen hatten, Spam über die E-Mail-Adressen der Mitarbeiter zu verteilen. Das heißt, sie gaben sich nicht – wie in den meisten Fällen – als legitime Absender aus, sondern verschickten die Spam-Nachrichten direkt über den Mailserver des Unternehmens. Nach einer eingehenden Untersuchung konnten wir

Quellcode-Leak der berüchtigten Carbanak-Malware

 iKomm  

Apr30
Medienberichten zufolge haben Sicherheitsforscher kürzlich den Quellcode der berüchtigten Malware Carbanak auf dem kostenlosen Open-Source-Portal VirusTotal entdeckt. Carbanak gilt derzeit als die bislang erfolgreichste finanzielle Cyberbedrohung, verantwortlich für den Diebstahl von 1 Milliarde Euro bei Finanzinstituten weltweit. Unsere Experten von Kaspersky Lab entdeckten und analysierten Carbanak erstmals im Jahr 2014. Im Fokus stand zu diesem Zeitpunkt die Untersuchung zahlreicher miteinander in Verbindung stehender Vorfälle, bei denen Geld von diversen Bankautomaten gestohlen worden war – hierbei handelte es