iKomm GmbH

Kentix stellt SmartXcan vor

Kentix stellt SmarXcan vor

Kentix stellt SmartXcan vor – Mit dem neuen System SmartXcan schnell und effizient die Körpertemperatur messen und die Virenverbreitung eindämmen. Weltweit befinden wir uns in einer schwierigen Situation. Covid-19 verändert das Privatleben aber auch das Arbeitsleben und stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Um das Risiko einer Verbreitung von Virenerkrankungen (COVID-19, Grippe, Influenza, etc.) im öffentlichen Bereich dauerhaft zu reduzieren und gleichzeitig eine bessere Vorhersage zu aufkommenden Geo-Hotspots zu treffen, ist es notwendig eine frühzeitige Identifikation von infizierten Personen durchzuführen. Der Zugang dieser Personen zu Menschenansammlungen jeglicher Art müssen verhindert und erhobene Daten DSGVO-konform in Echtzeit, KI-gestützten Analysedatenbanken zugeführt werden.

Fiebermessen ist eine wirksame Methode

Fieber stellt ein nicht obligates, unspezifisches Symptom dar, erweist sich jedoch im Hinblick auf Infektionen wie u.a. dem Corona-Virus, als sehr nützliches Screening-Instrument. Jede Infektion, die hierdurch frühzeitig erkannt wird rettet potentiell mehrere Leben. Aufgrund dessen spielt die Fiebermessung eine bedeutende Rolle bei der Erkennung von potentiell Infizierten, da:

  • Fieber die mit Abstand häufigste Erstdiagnose darstellt 
(lt. WHO Report 2/2020: 87,9% bei COVID-19)
  • die Körpertemperatur aufgrund der steigenden Immunabwehr bereits vor Einsetzen von üblichen Symptome ansteigt
  • eine Erkennung zumeist schon bei geringer Virenlast erfolgen kann

Eine automatisierte, sichere und intuitive Fiebermessung an zentralen, möglichst elektrisch steuerbaren, Zugängen zu Menschenansammlungen ist eine wichtige und in vielen Risikoregionen erprobte Maßnahme um:

  • langfristig und nachhaltig vor Viruserkrankungen zu schützen
  • eine Wiederermöglichung von sozialen und wirtschaftlichen Kontakten herzustellen, bei gleichzeitig kontrolliertem Risiko vor dem Wiederaufflammen von Epidemien
  • das Vertrauen der Bevölkerung in die öffentliche Sicherheit wiederherzustellen

Kentix stellt SmartXcan vor

Mit dem neuen System von Kentix kann schnell und effizient die Körpertemperatur gemessen werden. Das System ist 100% IoT-basiert auf dem hauseigenen Kentix OS. Eine einfache Benutzerführung und auch eine übersichtliche Web-Gui stehen hierbei ebenfalls zur Verfügung. Das Messen kann ohne Personal durchgeführt werden. Messpunkt fokussieren – Kopf annähern – Messung. Das geht intuitiv, die Messung wird innerhalb von nur 0.6 Sekunden optisch und akustisch bestätigt. Der ganze Vorgang mit herantreten an den SmartXcan, messen und wegtreten dauert ca. 3-5 Sekunden.

Kentix stellt SmartXcan vor

Zusätzlich kann man das System mit Zugangskontrollen koppeln. Sprich, wenn eine Person eine erhöhte Temperatur aufweißt, bekommt diese keinen Zutritt zur nächsten Ebene. Das wäre ein Szenario für beispielsweise Bereiche die sehr stark durch eine Kontamination leiden würden. (Altenheime, bestimmte Bereiche im Krankenhaus etc.) Das SmartXcan System kommt als komplettes System daher, mit Wandhalterung, Montagematerial und Abdeckung. Für die Inbetriebnahme wird lediglich ein Netzwerkanschluss mit Power over Ethernet (PoE) benötigt.

Der SmartXcan wird einfach über Ethernet mit PoE ins Netzwerk integriert, somit ist nur eine Kabelzuführung notwendig. Über HTTPS und den integrierten Web-Server werden die Konfigurationen und zukünftige Updates einfach vorgenommen. Mit der REST-API lassen sich externe Systeme einfachst auf Softwareebene integrieren und per Web-Hooks in Echtzeit ansteuern. Zusätzlich steht ein Systemport mit zwei Ein-/Ausgängen zum elektrischen Anschluss externer Systeme wie Türsteuerungen oder Vereinzelungsanlagen zur Verfügung.

Genauer Messprozess dank intelligenter Sensorik

Durch 1024 Sensoren erfolgt die Temperaturmessung an vielen Punkten der Augen und Stirn. Durch den definierten und immer gleichen Prozess erreichen wir dadurch eine wesentlich reproduzierbarere Messung als vergleichbare Methoden. Durch zusätzliche Deep-Learning Algorithmen wird das Wärmebild stetig eingelernt und der Messprozess optimiert. Störende Einflüsse können damit weitestgehend ausgeblendet werden. Mit mehr als 1.000 Messwerten entstehend eine zuverlässige Aussage der Körpertemperatur.

Gerne stellen wir Ihnen das System genauer vor. Sprechen Sie uns an!
Wir freuen uns auf ein Gespräch und hoffen mit Ihnen gemeinsam die Pandemie eindämmen zu können.


Weitere Informationen zu Kentix SmartXcan aufrufen.
Möchten Sie andere Kentix Systeme kennen lernen? Kein Problem, besuchen Sie unsere Webseite hier.

Quelle und Copyright: Kentix.com

Bewerten Sie diesen Beitrag:
[Gesamt: 3 Durchschnitt: 3.7]
Beitrag teilen: