E-Mails digital signieren?

E-Mails digital signieren?

E-Mails digital signieren? Diese Frage stellen sich mehr und mehr Unternehmen und Stand Heute ist sind es weniger als 35% der Unternehmen welche sich mit der Signierung und Verschlüsselung von E-Mails befassen. Dabei ist es so einfach… Schon lange sind die Standards zur E-Mail Signierung und Verschlüsselung wie S/MIME oder PGP bekannt. Schon lange können diese technischen Mittel eingesetzt werden. Doch warum sind dann die wenigsten E-Mails signiert oder verschlüsselt?

Advertisement

Kaspersky LIVE –  Managed Detection & Response (MDR)
Webinar am 06. August um 10:00 Uhr
Registrieren

Diese Frage ist relativ einfach zu erklären. Es funktioniert eben auch ohne. Das ist wohl das häufigste Prinzip warum E-Mails noch immer nicht besonders abgesichert werden. Es gibt dazu aber eine Vielzahl an einfachen Lösungen um die E-Mails eines Unternehmens digital zu signieren oder gar zu verschlüsseln. Sicherlich muss nicht jede E-Mail verschlüsselt werden, aber schaden würde es prinzipiell ja auch nicht.

E-Mails digital signieren?

Eine digitale oder elektronische Signatur stellt die Integrität von Daten und Absender einer E-Mail sicher. Somit kann man die Herkunft der digitalen Informationen authentifizieren. Ähnlich wie die Unterschrift auf einem Papierdokument. Sie versichert die Echtheit der Person bzw. des Unternehmens die als Absender angegeben ist. Somit können Betrüger nicht mehr einfach den Absendenamen fälschen und damit Phishing Attacken durchführen. Zudem stellt die Sigantur sicher, dass die Integrität der Daten sicher ist. Der Empfänger kann ausschließen, dass die Daten unterwegs verändert wurden. Sollten die Daten der E-Mail beim Transport in irgendeiner Weise verändert worden sein, bricht die Signatur und der Empfänger erhält diese Information.

Die digitale Signatur ist nicht zu verwechseln mit der E-Mail Signatur welche über das E-Mail Programm erstellt werden kann. In diesem Fall ist der Teil gemeint, der unterhalb des E-Mail Textes angefügt werden kann. Meistens Absendername, Grußformeln, Kontaktinformationen usw. In Deutschland werden drei Formen der Signatur durch das Signaturgesetzt (SigG) unterschieden:

Advertisement
  • allgemeine elektronische Signatur
  • fortgeschrittene elektronische Signatur
  • qualifizierte elektronische Signatur

Die höchste Anforderung und damit den höchsten Sicherheitsstandard erfüllt die qualifizierte elektronische Signatur.

Funktionsweise der digitalen Signatur

Es stehen zwei Standards wie bereits erwähnt für die digitalen Signatur zur Verfügung: S/MIME und PGP (OpenPGP). Beide arbeiten nach dem gleichen Grundprinzip, es werden jedoch unterschiedliche Datenformate verwendet. Das Grundprinzip ist die asymmetrische Verschlüsselung. Dabei besitzt der Absender zwei Schlüssel: einen privaten und einen öffentlichen Schlüssel. Das Verschlüsselungssystem erzeugt automatisch eine Prüfsumme des Mailinhalts mittels einer Hashfunktion, verschlüsselt diese mit dem geheimen Schlüssel und hängt sie an die E-Mail an. Der öffentliche Schlüssel wird entweder mitgeschickt oder über ein öffentliches Verzeichnis bezogen.

Das System des Empfängers entschlüsselt nun die Prüfsumme, errechnet sie erneut und prüft die Ergebnisse. Stimmen die Ergebnisse überein kann sichergestellt werden, dass die E-Mail mit dem geheimen Schlüssel signiert wurde, der zum öffentlichen Schlüssel passt. Die Authentifizierung ist erfolgt und die E-Mail ist demnach nicht manipuliert worden.

Einfache Lösungen für Unternehmen

Für viele Unternehmen ist die gesamte Thematik häufig zu komplex in der Abbildung der Verwaltung. Es ist möglich mit beispielsweise Microsoft Outlook direkt eine digitale Signatur zu verwalten und zu verwenden. Das ist aber besonders mühsam wenn es sich um viele Benutzer im Unternehmen handelt da man es hier nicht zentral lösen kann. Dafür gibt es aber sogenannte E-Mail Gateways. Mit einer solchen Lösung wie von “SEPPmail” können Sie schnell und einfach sämtliche E-Mails Ihres Unternehmens signieren. Um die Sicherheit noch weiter zu erhöhen können Sie natürlich auch gleich die E-Mails komplett verschlüsseln.

E-Mail Verschlüsselung als Managed Service

Viele unserer Kunden nutzen bereits unseren Managed E-Mail Verschlüsselungsservice. Sie benötigen keine eigene Hardware, können sofort starten und Ihre E-Mails signieren und/oder verschlüsseln lassen. Sprechen Sie uns an um nähere Informationen zu unserem Service zu erhalten. 

Bewerten Sie diesen Beitrag:
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Advertisement
Advertisement

Kaspersky LIVE –  Managed Detection & Response (MDR)
Webinar am 06. August um 10:00 Uhr
Registrieren

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print